VertiGuard® Posturografie & Gleichgewichtstraining











Beitrag im ARD Ratgeber Gesundheit über das VertiGuard®

Automatische Bewertung

Das Sturzrisiko des Patienten wird automatisch durch Vergleich seiner Körperschwankung mit alters- und geschlechtsrelationierten Normwerten ermittelt.
Für das VertiGuard System wurden in einer weltweiten, placebokontrollierten Doppelblind-Multicenter-Studie Normwerte für Patienten im Alter von 20 bis 90 Jahren, in 5 Jahren-Intervallen, geschlechtsspezifisch ermittelt.
Vibrotaktiles Neurofeedbacktraining mit dem Vertiguard®-RT-System

Mobile Posturografie

Genauigkeit

Bei der mobilen Posturografie wird die Schwankung des Patienten mit speziellen Sensoren direkt am Körperschwerpunkt - also an der Hüfte - gemessen.
Bei den früher verwendeten Kraftmessplatten entsteht systembedingt durch die Umrechnung der Körperschwankung aus der Kraftverteilung auf der Platte ein Fehler, der sich in der Größenordnung der zu messenden Größe bewegt!

Alltagsrelevante Diagnostik in Bewegung

Die speziellen Gyroskopsensoren erfassen die Schwankung des Probanden - unabhängig von seiner linearen Bewegung. Dadurch kann die Körperschwankung des Probanden in Bewegung aufgezeichnet werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Systemen, da nur durch Posturografie in Bewegung eine realistische Bestimmung des Sturzrisikos erlaubt: Stürze geschehen traditionell nicht im Stehen!
Exakte Diagnose: nachvollziehbare und objektivierbare Beschwerdebilder
Das individuelle Sturzrisiko wird durch die Sturzampel® signalisiert
Geeignet als Velaufskontrolle einer Therapie
Vergleich mit über 1.000 alters- und geschlechtsrelationierten Normwerten

Neurofeedbacktraining

VertiGuard® bestimmt aus der vorangegangenen posturografischen Untersuchung diejenigen Bewegungsabläufe, bei denen die Defizite des Patienten am größten sind - und genau diese werden trainiert!

Durch diese Individualisierung des Trainings wird eine maximale Reduzierung des Sturzrisikosfür den Patienten erreicht.

Die überragende Effizienz der Gleichgewichtstherapie mit dem VertiGuard® System wird neben der Fokusierung auf die tatsächlichen Defizite des Patienten wesentlich auch durch den speziellen Feedback basierten Trainingsansatz erreicht: dabei wiederholt der Patient die bei ihm auffälligen Übungen und erhält während dessen ein Feedback durch Vibrationen am Gürtel (vorne, hinten, rechts & links), wenn er die individuell für ihn berechneten Schwankungsgrenzen überschreitet.

Dieses Feedback wird vom Gehirn als neuraler Zusatzreitz verarbeitet und trägt unmittelbar zur Verbesserungder Körperkoordination bei.

Eine bewusste Reaktion des Patienten ist nicht notwendig!

Für das VertiGuard® System wurde in einer weltweiten, placebokontrollierten Doppelblind Multicenter Studie nach DIN EN ISO 14155-1/2 die Wirksamkeit der Therapie nachgewiesen.

Diese Norm ist z.B. auch für die Validierung aktiver Implantate vorgeschrieben.
Informationen für Ihre Patienten finden Sie auf
www.schwindeltraining.info

Downloads

2008
2011
2011
2019
2012
2012
2017
2016
2015
2019
Optimising costs in reducing rate of falls in older people with the improvement of balance by means of vestibular rehabilitation (ReFOVeRe study): a randomized controlled trial comparing computerised dynamic posturography vs mobile vibrotactile posturography system
2019
A static sound source can improve postural stability during walking
2021
Vestibular rehabilitation with mobile posturography as a “low‐cost”alternative to vestibular rehabilitation with computerized dynamicposturography, in old people with imbalance: a randomized clinical trial
2021
(Hersteller: Zeisberg GmbH / WEEE Nummer DE5246765768849)
AGBWiderrufsbelehrungImpressumDatenschutz

© 2021 www.zeisberg.net | Ihr Partner für Audiometrie & Neurootometrie

Zurück nach oben